Der 47. Deutsche Marketing Tag wird nicht wie geplant Ende dieses Jahres in Berlin stattfinden, sondern wird auf nächstes Jahr verschoben. Das haben die drei Veranstalter (Deutscher Marketing Verband, Management Forum und absatzwirtschaft) gemeinsam entschieden.

Grund dafür sind die Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie, die eine Durchführung als Präsenzveranstaltung und Networking-Event so wie in der Vergangenheit nicht erlauben.

„Der Deutsche Marketing Tag lebt von den persönlichen Begegnungen und dem direkten Austausch der Teilnehmer“, sagt Ariane Derks, Geschäftsführerin des Deutschen Marketing Verbands. „Stand heute wird dies in der bisherigen Form nicht möglich sein. Die Verschiebung auf nächstes Jahr ist uns nicht leichtgefallen, aber die Gesundheit von Teilnehmern und Referenten hat für uns oberste Priorität.“

Die Veranstalter werden die Zeit nutzen, Konzept und Ablauf des Deutschen Marketing Tags zu überarbeiten und an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

Die bereits angemeldeten Teilnehmer werden schriftlich über die Absage der Veranstaltung informiert und erhalten eine Gutschrift des Rechnungsbetrages, die dann zurückgefordert oder auf eine andere Veranstaltung der Handelsblatt Media Group umgebucht werden kann.

Hier geht es zur offiziellen Pressemeldung.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.