Tipps, Cases

Neues Geschäftsmodell bei Sternglas: Mit Expertise und Know-How vom Uhrenhersteller zur Online-Marketing-Agentur in Teilzeit für Uhrenverkäufer und Distributionspartner. 48h Soforthilfeprogramm zeigt, dass ein Webshop in nur 2 Tagen aufgebaut werden kann!

Best Practices in der COVID-19-Krise: Ein Uhrenhersteller nutzt seine E-Commerce Expertise in Online Marketing und Verkauf und fungiert in der Krisenzeit als Online Marketing-Agentur in Teilzeit – mit einem „48h Soforthilfeprogramm“.

Innerhalb 48 Stunden geht es darum einen Webshop aufzubauen, Coaching und Off- und Online Marketing-Beratung helfen, einen sofortigen Umsatz zu generieren.

In diesem Interview mit Felix Landwehrmann, Head of Product Management bei Sternglas GmbH, dreht sich alles um die Frage: Wie agiert ein kleines, dynamisches Start Up aus Hamburg, der Uhrenhersteller Sternglas, in der COVID-19-Krise?

1. Wo standet ihr vor COVID-19?

Gestartet als reine E-Commerce Marke im Jahr 2016, haben wir uns innerhalb des letzten Jahres zunehmen zu einer Cross-Channel Marke entwickelt. Unser POS reicht nun weit über den eigenen Webshop hinaus. Auch die Vorstellung unseres ersten Swiss-Made Modells und Prämierungen mit namhaften Designpreisen haben uns einen enormen Schub gegeben. Das Jahr 2020 hätte eigentlich nicht besser starten können.

Und das sagen Partnerjuweliere jetzt über die neue Online Marketing-Arbeit:

„Die Zusammenarbeit mit STERNGLAS verlief unkompliziert und sehr gemeinschaftlich – ein schönes Gefühl in der aktuellen Zeit.“

Linda und Axel Kruse vom Juwelier Schütz & Kruse in Wismar
Neues Geschäftsmodell bei Sternglas: Mit Expertise und Know-How vom Uhrenhersteller zur Online-Marketing-Agentur in Teilzeit für Uhrenverkäufer und Distributionspartner. 48h Soforthilfeprogramm zeigt, dass ein Webshop in nur 2 Tagen aufgebaut werden kann!
Neues Geschäftsmodell bei Sternglas: Mit Expertise und Know-How vom Uhrenhersteller zur Online-Marketing-Agentur in Teilzeit für Distributionspartner. 48h Soforthilfeprogramm zeigt, dass ein Webshop in nur 2 Tagen aufgebaut werden kann!

2. Vor welche Herausforderungen wurdet ihr durch COVID-19 gestellt?

Es gab die unterschiedlichsten Prognosen, inwiefern die COVID-19 Krise Einfluss auf den On- und Offline-Handel haben könnte. Führt der Rückgang der Offline-Nachfrage zum Anstieg der Online-Nachfrage? Das können wir in unserem Fall nicht bestätigen.

Kurz gesagt: Der Endverbraucher hat momentan andere Sorgen, als sich eine neue Uhr zuzulegen.

Die Nachfrage nach Sternglas Zeitmessern ist jedoch weiterhin da – vor allem aber auch dadurch, dass wir bereits zwei Neuheiten zur Vorbestellung präsentiert haben. Allerdings ist auch der Einzelhandel mittlerweile ein starker Absatzkanal für uns – und wir alle kennen die Regelungen.

Wir pflegen ein enges und persönliches Verhältnis zu unseren Partnern. Da bereitet es uns große Sorge, und vor allem auch unter ethischen Gesichtspunkten, wie stark der Fachhandel zu leiden hat. Uns war klar: Wir müssen handeln! 

3. Welche Chancen habt ihr erkannt und welche Veränderungen habt ihr gewagt?

Wir haben das große Glück, dass wir eine Größe und Kompetenz vorweisen können, die uns ein dynamisches und unbürokratischen Handeln möglich macht. Wir erkannten die Not und haben uns einmal mehr bewusst gemacht, für welche Qualitäten Sternglas steht: Klar, für die Expertise im Bereich Uhren, aber auch für ein breites Online Know-How.

Wie können wir also unseren Partner in der Krise helfen, um schnell existenzrelevanten Umsatz zu generieren? Die Idee: Der Aufbau eines eigenen Webshops innerhalb von 48 Stunden, kombiniert mit einem umfangreichen Off- und Online Marketing-Coaching-Paket für sofortigen Umsatz.

„Die Einrichtung gemeinsam mit STERNGLAS hat sehr gut geklappt. Wir freuen uns nun im zweiten Schritt vor allem auf die weitere Unterstützung in punkto Online-Vermarktung“

Andrea Treibenreif, Inhaberin des Juweliergeschäftes Krumtünger in Rosenheim

4. Welche Rolle hat Online Marketing bzw. Kommunikation bei der Veränderung gespielt?

In Bezug auf unseren eigentlichen Hauptabsatzkanal, dem eigenen Webshop, spielt Online Marketing natürlich weiterhin eine große Rolle – und das vor allem in der Krise.

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen“ – das hat schon Henry Ford erkannt (wie passend ?).

Und auch für unsere neue Funktion als Online Marketing-Agentur, spielt das Online Marketing natürlich eine bestimmende Rolle. Einerseits als Kernprodukt, andererseits eröffnet es uns ganz neue Wege der Unternehmenskommunikation, da „Funken der Hoffnung“ besonders in Krisenzeiten presseseitig für ordentlich Aufsehen und schlussendlich mehr Reichweite für uns sorgen. 

Neues Geschäftsmodell bei Sternglas: Mit Expertise und Know-How vom Uhrenhersteller zur Online-Marketing-Agentur in Teilzeit für Uhrenverkäufer und Distributionspartner. 48h Soforthilfeprogramm zeigt, dass ein Webshop in nur 2 Tagen aufgebaut werden kann!
Neues Geschäftsmodell bei Sternglas: Mit Expertise und Know-How vom Uhrenhersteller zur Online-Marketing-Agentur in Teilzeit für Juweliere, Uhrenverkäufer und Distributionspartner.

5. Hat die Veränderung bereits erste Erfolge gebracht?

Das Interesse der Juweliere war enorm, viele waren sehr dankbar in dieser unvorhersehbaren Not schnelle, digitale Hilfe zu bekommen. Innerhalb von zwei Wochen haben wir bereits über 5 Webshops auf die Beine gestellt – weitere sind bereits in der Pipeline.

Gepaart mit unserem Coaching für regionales Off- und Online Marketing, verzeichnen unsere Partner tatsächlich wieder Umsätze.

6. Wie geht es nach COVID-19 weiter? Seht ihr langfristige, neue Geschäftsfelder?

Derzeit haben wir eine Projektleitung festgelegt und ein Teil unseres Teams ist für die einzelnen Schritte im Prozess verantwortlich. Die Webshop-Erstellung ist zwar aktuell ein neuer Arbeitsbereich bei uns, hat aber nicht den Alltag des kompletten Teams verändert. Die Produktentwicklung schreitet nach wie voran und auch das eigene Marketing kommt nicht zum Erliegen. Unser größtes Anliegen für unsere Partner-Juweliere ist derzeit die Anleitung zur Selbsthilfe.

„Nach COVID-19“ wird nicht wie wieder wie „Vor COVID-19“ sein – das Marktbild wird sich verändert haben. Der Plan geht momentan auf und denkbar ist dieses neue Geschäftsfeld definitiv.

Für mehr Informationen zu Sternglas Idee für Best Practices in der Krise gibt es auch eine spannende Podcast-Folge auf Spotify.

sternglas uhren